Ingrun Fürnsinn    A - 3053 Laaben 215   Tel.:  0043-(0)676-6907421

 

Home
Ausbildungen
Seminare
Fortbildung

Termine
Fotos
Kontakt
Links

Presse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SEMINARE  - FORTBILDUNG

ZUSATZAUSBILDUNGEN

 ! Für Gruppen sind individuelle Termine möglich !

 

3 TagePadabhyanga "Flow"
               
Die ayurvedische Fuß- / Beinmassage                               


NÄCHSTER TERMIN: 15. - 17. Sept. 2017

Eine herrlich entspannende Verwöhnmassage von Po bis Zeh. Den Füßen wird ausführlich Beachtung geschenkt. Die Beine werden himmlisch leicht und geschmeidig, der ganze Mensch kann in einen Zustand tranceartigen Schwebens gelangen. Kunstvolle, feine Griffe beruhigen und harmonisieren die körperlichen und energetischen Strukturen, die Marmas werden berücksichtigt.
Mit Kräuterghee oder pflegenden ayurvedischen Ölen.

Ideal zur Erdung, zum Ankommen im „Hier und Jetzt“, bei schweren Beinen, nervösen Störungen (z.B. Restless Legs, Fuß-Neuropathien, Schlafproblemen…),
bei Stress, Erschöpfung und Burn-Out, bringt Kopflastige in ihre Mitte, auch bei Kopfschmerzen, stärkend für Augen und Sehkraft,
hilft bei verspannten, schmerzenden Füßen

 

 NÄCHSTER  TERMIN: 16. - 18. Okt. 2017

Voraussetzungen: Grundkenntnisse des Ayurveda, Abhyanga

Diese ayurvedischen Massagetechniken stammen aus der südindischen Kriegertradition und eignen sich nicht nur für Menschen, die sich körperlich/sportlich intensiv betätigen. In vielen Fällen profitieren wir von den intensiven, aufbauenden und kräftigenden Druckmassagen.
Sie werden unter Berücksichtigung wichtiger Marmapunkte und Nadi-Verläufe durchgeführt.

Muskelaufbau. Wettkampfvorbereitung. Trainingsbegleitende Maßnahmen. Regeneration. Öl- und Produktkunde.

 

NÄCHSTER  TERMIN: 10. - 12. Nov. 2017

Voraussetzungen: keine, auch für Freunde und Bekannte geeignet

Mehr als nur eine Einführung ins Yoga! Eine Auswahl aus der Fülle der Möglichkeiten, grundlegendes Basiswissen, die Körperhüllen, wirkungsvolle und hilfreiche Techniken und Tipps – als Bereicherung der persönlichen Entwicklung aber auch zum Weitergeben an die Klienten

- Viel Praxis mit Schwerpunkt Rücken und Wirbelsäule, aber auch spirituelle
  Hintergründe und wichtige Zusammenhänge.
- Sich dem wahren Wesen von Meditation annähern.
- Undogmatisch und keiner „Richtung“ verpflichtet.

 

NÄCHSTER  TERMIN: 8. - 10. Dez. 2017

Voraussetzungen: Grundkenntnisse des Ayurveda

Die Kalari-Tradition (aus dem Süden Indiens) kennt besonders wirkungsvolle, ganzheitliche Anwendungen für den Rücken.

Ayurvedische Massagetechniken in sitzender und liegender Stellung. Einführung in das Marma-Nadi-System. Besondere Marma-Punkte. Arbeiten im Nadi-Verlauf. Kadivasti. Lepas. Rezepte. Ölkunde.

 

3 Tage: Pinda Sweda (Kräuterstempelmassage, Zitronen, Reis …)

NÄCHSTER  TERMIN:  12. - 14. Jänner 2018

Voraussetzungen: Abhyanga, Rückentechniken nach Kalari

Das Spektrum bei der Arbeit mit den heißen Beuteln reicht von der Lösung tiefsitzender Blockaden und Verspannungen (Patra Pinda Sweda) bis zur erstklassig wirksamen Schönheitspflege mit erstaunlichen Effekten bei Cellulite, schlaffem Gewebe, Fettüberschuss (Jambira Pinda Sweda).

Nährende, lösende und straffende Boli. Anwendung des Marma-Nadi-Systems. Rezepte. Kräutermischungen. Ölkunde.

 

NÄCHSTER  TERMIN:  2018

Voraussetzungen: keine, kann auch für die Ayurveda-Koch-Ausbildung angerechnet werden

1. + 2. Tag:  Einführung in die geistig-philosophischen Grundlagen des Ayurveda

● Die Lehre von den Elementen und den daraus resultierenden Doshas ● Bestimmung der individuellen Konstitutionstypen ● Störungen erkennen ● Wichtige Faktoren der ayurvedischen Ernährungslehre ● Eigenschaften und Qualitäten der Nahrung für die einzelnen Typen ●
Kochpraxis: ● Ghee: Herstellung, Wirkung und Anwendungsmöglichkeiten

3.+ 4. Tag:  Vom Zauber ayurvedischen Kochens: Die einfache Ayurveda-Küche

● Verdauung aus ayurvedischer Sicht (sowie: Gunas, Virya, Vipak, Prabhava ...) ● Die 6 Geschmacksrichtungen und ihre Bedeutung ● Tipps zum Lebens- und Ernährungsstil ● Allgemeine Essensregeln für jeden Typ
Kochpraxis: ● Der ayurvedische Frühstücksbrei und seine Variationen ● Dal und Gemüsevariationen ● Basisrezepte ● G’schmackige Menüs

5.Tag:  Das ganzheitliche Verständnis des Ayurveda vom menschlichen Körper

● Die 7 Körpergewebe (dhatus) und ihr gesunder Aufbau ● Agni, das innere Feuer und seine Bedeutung für Stoffwechsel und Verdauung ● Ama und seine Folgen ● Shrotas, malas …
Kochpraxis: ● Aus dem ayurvedischen Suppentopf

 6.+ 7. Tag: Ayurvedische Küchengeheimnisse

● Gewürz- und Kräuterkunde ● Rasayanas - "Lebenselixiere" ● Ayurvedische Prinzipien nicht nur im indischen Kontext sondern auch in der heimischen Küche anwenden ● Erstellen von Menüplänen ● Zwischenprüfung und Zertifikat
Kochpraxis: ● mediterrane Küche nach ayurvedischen Prinzipien ● Die Kunst des Würzens ● Saucen, Pestos, Aufstriche ● Abschlussessen

 

NÄCHSTER  TERMIN: 2018

Voraussetzungen: Grundkenntnisse des Ayurveda, Einführungskurs (4./5. Feb. 2017)

Ernährung auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Konstitutionstypen abstimmen. Erstellen von Ernährungsplänen. Tipps zum Lebensstil, Essensregeln
Die 6 Geschmacksrichtungen und ihre Bedeutung (Rasa), Gunas, Virya, Vipak, Prabhava …, Rasayanas …

Kochkurs: Ayurvedische Prinzipien nicht nur im indischen Kontext sondern auch in der heimischen Küche anwenden. Kleine Gewürzkunde. Basisrezepte. Menüs

 

3 Tage: "DEN ZUGANG ZUR SEELE FINDEN"

                AYURVEDA - COACHING

NÄCHSTER TERMIN: 22. - 24. April 2017

Voraussetzungen: keine, auch für Freunde und Bekannte geeignet

Aus alten vedischen Überlieferungen schöpft dieses ganz spezielle Seminar.
Hilfreich für alle, die mit Menschen zu tun haben, sei es in beratender oder in begleitender Funktion, im beruflichen oder familiären Umfeld.

Aber auch eine wertvolle Möglichkeit, sich selbst besser kennenzulernen und Tore zu öffnen zu den innersten Ebenen der eigenen Seele.

Kursinhalte: ♥ Die 5 grundlegenden Persönlichkeitsstrukturen im Ayurveda  ♥ Das Duftbild – und: Wie wir mit Hilfe des Duftbildes die persönliche Thematik finden.  ♥ Die 3 Arten des Denkens  ♥ Der Umgang mit Launen und Drama  ♥ Die tieferen Hintergründe von Zeiterscheinungen wie Burnout und Depression  ♥ Die Erfahrungsebenen des Menschen als Tore zur Seele 

 

NÄCHSTER  TERMIN: 2018

Vorausetzungen: Grundkenntnisse des Ayurveda, Abhyanga

Praxis: Demonstration und intensives Üben von Udvartana und Garshan in verschiedenen Varianten

Prozessbegleitend: der richtige Einsatz der verschiedenen Pulver, Kräuter und Pasten

 

6 Tage: Ayurvedische Schönheitspflege (Saundarya) und
              Teilanwendungen  

Voraussetzung: 2-tägiger Einführungskurs
                            bzw. Grundkenntnisse des Ayurveda

Teil 1:  3 Tage

NÄCHSTER  TERMIN: 19. - 21. Mai 2017

Die ayurvedische Schönheitspflege ist ganzheitlich, tiefgreifend und sehr vielfältig.

Hauttyp-Bestimmung nach Ayurveda. Hautpflege für Gesicht und Dekolltee. Das „Antlitz lesen“. Mukabhyanga (Gesichtsmassage). Masken. Packungen. Thermoanwendung. Herstellung ayurvedischer Rezepturen. Öl- und Produktkunde

Teil 2:  3 Tage

NÄCHSTER  TERMIN: 23. - 25. Juni 2017

Hautpflege für den Körper. Shiroabhyanga (Kopfmassage). Padabhyanga (Bein und Fuß). Hatabhyanga (Arme und Hände). Haaröle und -packungen. Pichu (Kompressen), Fußbäder und –packungen. Rezepte. Öl- und Produktkunde. Ernährung für die Schönheit von innen.

 

Jeweils 1 Tag:  Die Kunst der Berührung

 NÄCHSTER  TERMIN:  2017 (bitte anfragen)

Wir erlernen keine neue Technik, sondern verfeinern die persönlichen Fähigkeiten und nähern uns der Vollendung. J
Wir wollen die Massage zur Kunst erheben, unsere Hände “sehen“ lehren, den Fluss des Lebens spüren und befreien und selbst im Fluss sein. Auch als Fortbildung.

Kunst der Berührung 1: Gewebestrukturen erkennen, Verbindungen schaffen, Grifftechniken auf die Konstitution abstimmen. Austausch, Festigung und Übung.

Kunst der Berührung 2: Das Mysterium von Prana. Prana und der Fluss des Lebens. Sich mit Prana verbünden. Austausch, Festigung und Übung.

Kunst der Berührung 3: Die sattwische, die rajasische und die tamasische Berührung. Austausch, Festigung und Übung.

Kunst der Berührung 4: Das Klientengespräch. Das Erstgespräch am Telefon. Erstes Kennenlernen. Folgegespräche. Eingehen auf den mentalen Konstitutionstyp im Gespräch.    Massage: Austausch, Festigung und Übung

Kunst der Berührung 5:  Passive Entspannungstechniken zum Stressabbau · „Das Lösen des Bauches“.  „Das Freiatmen des Kopfes“.  Tiefenentspannung · Austausch, Festigung und Übung

Kunst der Berührung 6:  Die Rolle der Sehnen · Verkürzungen, Verklebungen, Blockaden der Sehnen · Das Lösen der Sehnen · Austausch, Festigung und Übung

Kunst der Berührung 7:  Der Einsatz des Schröpfens in der ayurvedischen Massage  · Austausch, Festigung und Übung

Kunst der Berührung 8:  Spezialgriffe zur Erweiterung verschiedener ayurvedischer Massagen · Austausch, Festigung und Übung

 

NÄCHSTER TERMIN: 2018, bzw. für Gruppen auf Anfrage

Uralte hochwirksame Körpertechniken kombiniert mit den neuesten Erkenntnissen der Faszienforschung.
Faszien sorgen für Stabilität, Schutz und Verbindung in unserem Körper. Sie sind ein zentraler Teil des Körpergedächtnisses, Heimat der Nadis (Energiebahnen) und dienen auch dem Informationsaustausch.

Sie können verkleben, verhärten, sich verdrehen, verkürzen und dann verschiedenste Körperfunktionen behindern und Schmerzen auslösen.
Um sie zu erreichen, müssen wir langsam werden, entschleunigen und mit der Wahrnehmung in die Tiefe gehen.
Auf der Ebene klassischer Massage sprechen Faszien kaum an, wir erlernen daher spezielle ayurvedische und alteuropäische Techniken, um uns mit diesem Netz der intelligenten Körperkommunikation zu verbinden.

11. Dez: Schamanische Reise ins Körpergedächtnis. Am 4.Tag wenden wir die erlernten Techniken in Verbindung mit Klang und Schwingung auf der schamanisch-mystischen Ebene an. (Dieser Tag kann extra dazu gebucht werden.)

 

1 TagWildpflanzen für Leib und Seele                                  

NÄCHSTER  TERMIN: 2018

Voraussetzungen: keine, auch für Freunde und Bekannte geeignet!

Wir starten in den Tag mit einem entspannenden, informativen Kräuterspaziergang durch die reizvolle Frühlingslandschaft. Dabei sammeln wir auch schon für’s Mittagessen.

Anschließend wird gemeinsam gekostet, gekocht und getafelt. Ihr werdet staunen, welche feinschmeckerische Vielfalt an Delikatessen  aus  Wildgemüsen sich mit oft wenig Aufwand zubereiten lässt, von Spargel mit Wildkerbel-Pesto über Kräuternockerl bis zu Lindenblättersalat mit Schafkäse... .  –  vielfach auch in der ayurvedischen Küche umsetzbar!

Für Experimentierfreudige gibt es dann noch jede Menge Rezepte zum Mitnehmen und Ausprobieren. In gemütlicher Runde und mit vielen interessanten Infos wird unser Erlebnis am Nachmittag ausklingen.

 

1 Tag: "Ayurveda Late Brunch"   Kochevent

NÄCHSTER TERMIN: für Gruppen auf Anfrage

Voraussetzungen: keine

Ein vergnügliches Einsteiger-Workshop mit den Basics der ayurvedischen Küche rund um den Frühstückstisch.

Dabei erlernen wir die Herstellung von verschiedenen Frühstücksgerichten mit einem Schwerpunkt auf dem schmackhaften und bekömmlichen ayurvedischen Frühstücksbrei. Wir kochen außerdem Ghee, Paneer und ayurvedischen Kaffee und lernen verschiedene Gewürze kennen.

Eine kleine Einführung in die ayurvedische Ernährungslehre ist auch dabei, ebenso wie die Bestimmung deines persönlichen Doshas.

 

3 TageSpiel der Emotionen                                                  

NÄCHSTER TERMIN: 2018

Voraussetzungen: keine, auch für Freunde und Bekannte geeignet

Emotionen und ihre Gesetzmäßigkeiten wirklich verstehen und anwenden!
Dieses Wissen ist ein unschätzbares Instrument für den Umgang mit Menschen!

In der Partnerschaft, mit Klienten, Kollegen, Vorgesetzten und Mitarbeitern oder auch im Umgang mit Kindern und Familie – dieses wertvolle Wissen ermöglicht es, emotionale Situationen schnell und richtig einzuschätzen und entsprechend zu handeln.

Wir lernen die eigene emotionelle Prägung zu erkennen bzw. ihre Bedeutung in der momentanen Lebenssituation zu verstehen.
Eine echte Chance zur Neuorientierung!
Ebenso befassen wir uns mit den einzelnen Emotionstypen und ihren Charakteristika.

Wir werden Handlungsstrategien erlernen, die uns befähigen, zum aktiven Lenker und bewussten Gestalter unseres Lebens zu werden.

Auch in der Praxis begegnen wir ständig Gefühlen – unseren eigenen genauso wie denen des Klienten. In den verschiedenen Gewebsschichten sind alte Emotionen gespeichert, die wir durch die tief berührenden Massagen des Ayurveda oft wieder zum Vorschein bringen.

 

2 Tage: Ayurveda Kochkurs

derzeit nur für Gruppen individuell buchbar

2-tägiger Kochkurs mit einer Einführung in das zeitlose Ernährungskonzept von Ayurveda.
Die ayurvedische Küche ist verführerisch gut, bekömmlich und heilsam-
Sie berücksichtigt die individuelle Konstitution und bringt wieder Ausgeglichenheit, Energie und Lebensfreude.

Kochpraxis:
-    Köstliche Ayurvedische  Frühstücksvariationen (z.B. der warme Frühstücksbrei)
-    Herstellung von Ghee, einer heilsamen Substanz
-    Das ausgewogene Mittagsmenü für Familie und Singles
-    Richtig kombinieren, Ungünstiges meiden

Hintergrundwissen:
-
    Welcher Typ bin ich?
-    Allgemeine ayurvedische Ernährungsregeln
-    Die ayurvedische Elementenlehre und die daraus resultierenden Doshas
-    Die Bedeutung der 6 Geschmacksrichtungen
-    Tipps und mehr

 

4 Tage:        KHAJURAHO – Tempelmassage, Vajikarana              

NÄCHSTER  TERMIN:  2018

Vorausetzungen: keine

Ermäßigung beim Mitbringen von PartnerIn, Freunden und Bekannten

Khajuraho:  Mit zutiefst achtsamer und liebevoller Zuwendung berühren wir nicht nur den Körper sondern auch verborgene Räume der Seele. Wir stellen eine mystische Verbindung her, die imstande ist, Programme wie Getrenntsein und Verlorensein aufzuheben und in liebende Lebensenergie zu transformieren. Mit fließenden Bewegungen geben wir uns ganz der Schönheit des Moments und der Kraft der Sinne hin. Gesteigerte Wahrnehmung lässt diese Massage mit intuitivem Charakter zu einem spirituellen Ritual werden, das starke neue Impulse setzen kann.

Vajikarana: Ein würdevoller Weg zu Fülle, Schönheit und Leidenschaft in einem befreiten Leben. Mann und Frau und ihre Zyklen. Sexualität, Rasayanas – Rezepte für Liebe und Fruchtbarkeit  u.v.m.

 

3 Tage:   Spezialanwendungen im Kopfbereich                    

NÄCHSTER  TERMIN:  2018

Voraussetzungen: Ayurveda - Basisausbildung

Netra Tarpana (das Augenbad mit Ghee), Nasya (Nasenbehandlungen), Dhumapana (Inhalieren von Rauch), evtl. auch noch Jala Neti, Nadi Sveda (lokale Dampfbehandlung) ..

 

NEU! Eine Serie von Tagen, die auch einzeln gebucht werden können:

 

2 Tage: Heilsalbe kochen                                                       

Voraussetzungen: keine, auch für Freunde und Bekannte geeignet

Es brodelt im Kessel am offenen Feuer. Die Funken verwandeln sich in Sterne am Nachthimmel …   In dieser herbstlichen Vollmondnacht wollen wir gemeinsam ein kraftvolles Ritual feiern!

Ich möchte euch dabei in besondere Geheimnisse einweihen und euch zeigen, wie wir zur Kraft der Pflanzen Zugang finden, sie erwecken und transformieren. Ihr werdet die Möglichkeit haben, Pflanzen auf einer sehr mystischen Ebene intensiv zu begegnen.

Geschichtliches, Mythologisches, Rezepte und noch viel mehr Wissenswertes werdet ihr in diesen Tagen erfahren. Das Wesentliche aber ist der magische Akt am runden Kessel, der uns tief in das Herz des Mysteriums führt.

 

3 Tage: Arddam – Einführung in die rhythmische ayurvedische Massage

Voraussetzungen: keine, auch für Freunde und Bekannte geeignet

„arddam“ = Tanz. Rhythmisches Fließen - eine lange vergessene, äußerst wirkungsvolle Sprache der Massage. Alles Leben ist Schwingung, ein rhythmisches Pulsieren.

Techniken mit und ohne Öl, die Verbindung mit dem Rhythmus des Klienten, Spezialtechniken, keine Vorkenntnisse nötig

 

NÄCHSTER  TERMIN:  2018

Voraussetzungen: keine, auch für Freunde und Bekannte geeignet

Aura und Chakren, Schulung der subtilen Wahrnehmungsfähigkeiten, Techniken zur energetischen Strukturierung und Harmonisierung der grob- und feinstofflichen Körper, das Spüren und Öffnen der inneren Räume u.v.m.. Die vermittelten Techniken stammen sowohl aus dem Ayurveda als auch aus westlichen Wurzeln und bilden eine wunderbare Ergänzung zu den „handfesten“ ayurvedischen Massagetechniken. Keine Vorkenntnisse nötig

 

Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Massage

Der Bauch – das Zentrum unseres Körpers, wo sich oben und unten, Himmel und Erde, Feuer und Wasser begegnen. Und gleichzeitig ein ungeschützter, empfindsamer Bereich.

Ein Geflecht aus Nerven, das sogenannte Bauchhirn, umhüllt unseren Bauch, steuert und erfüllt mehr Aufgaben, als wir jetzt noch ahnen, das Bauchfett beeinflusst unser Hormonsystem entscheidend, die Gedärme unser Denken ...

Mit sanften bis intensiven Griffen widmen wir uns einfühlsam unserer Mitte. Wir lösen Spannungen und verklebte Strukturen und damit auch eingefahrene Denkmuster und erstarrte Erinnerungen. Wir bringen Bewegung in träge Prozesse und damit auch Aufruhr in blockierte Gefühle oder Ängste. Wir befreien das Becken und fördern damit die Beziehungsfähigkeit auf allen Ebenen. Wir stärken die Bauchorgane und damit auch unsere Empfindungsfähigkeit und Intuition …

Drei im wahrsten Sinne des Wortes tiefgreifende Tage, die uns zu unserem Ursprung, dem Nabel unserer persönlichen Welt führen.

 

4 Tage: Praktische Anatomie mit Dr. Rainer Löwe                 

 NÄCHSTER  TERMIN: 2019

Schwerpunkt dieser 4 Tage sind der menschliche Körperbau und das manuelle Ertasten und Erkennen verschiedener Gewebestrukturen (bes. Knochen, Muskeln, Sehnen, Gelenke, Bindegewebe …)

Ebenso wird auf Anomalien und Besonderheiten der Gewebe eingegangen.

Dr. Rainer Löwe ist niedergelassener Kinderchirurg und Ganzheitsmediziner in eigener Praxis, Akupunkturspezialist und Chiropraktiker. Von seinen profunden anatomischen Kenntnissen werden wir aufs beste profitieren

 

2 Tage: Die 28 – Punkte – Ohrakupressur  mit Dr. Rainer Löwe  NEU

Voraussetzungen: keine, auch für Freunde und Bekannte geeignet

Ohrakupressur: Es muss nicht immer die Nadel sein! Entwicklungsgeschichtlich ist der gesamte Organismus in der Ohrmuschel verschlüsselt und über Akupressurpunkte beeinflussbar.
Sie lernen auf eindrucksvolle Weise sowohl körperliche Befindlichkeiten wie Schmerzen und Funktionsstörungen, als auch psychische Symptome wie Ängste und Süchte zu positiv zu beeinflussen.

Dr. Rainer Löwe ist niedergelassener Kinderchirurg und Ganzheitsmediziner in eigener Praxis, Akupunkturspezialist und Chiropraktiker

 

Vortrag: Mythologie und Götterwelten des alten Indiens
                mit Bezug auf Ayurveda. Von Mag. Shakiri Juen

Welchen Ursprung hat der Āyurveda aus mythologischer Sicht?
Zu welcher Zeit begegnet uns in Indien die Gestalt eines heilenden Gottes oder eines Arztes? Wie verhalten sich die göttlichen Ärzte, welche Art von Medizin bringen sie den Menschen und welche Krankheiten heilen sie?
Altindische Schöpfungsmythen
Der Ursprung des hinduistischen Götterhimmels.
Trimurti, die Götterdreiheit

Gastreferentin Mag. Shakiri Juen ist Indologin, Tibetologin und Sanskritexpertin

 

Genauere Infos über Termine, Dauer und Kosten  bitte direkt an der Ayurveda-Schule „Kremstal“ erfragen.

ayurveda-schule@aon.at

Tel:   0043 (0)676-6907421

 

 

 

 

 

 

 
© Ingrun Fürnsinn